Become The Next Creator 2021: Talente in ihrem Element bieten packende Unterhaltung

Event

Logitech und LG haben sich in diesem Jahr erneut auf die Suche nach dem nächsten großen Creator-Talent aus Deutschland gemacht. Geboten bekamen sie Unterhaltung auf höchstem Niveau und einen überglücklichen Gewinner!


Hast du schon einmal den Stream deiner Lieblings-YouTuberin oder deines Lieblings-YouTubers verfolgt und davon geträumt, deine Community auf ganz eigene Art und Weise zu unterhalten? Zum bereits zweiten Mal haben Logitech und LG mit freundlicher Unterstützung von Otto talentierte Creator*innen und Streamer*innen gesucht, die das Zeug dazu haben, es ganz nach oben zu schaffen. Und die Bewerbungsvideos überboten sich in Sachen Kreativität, Zielstrebigkeit und technischem Geschick einmal mehr selbst.

Neue Gesichter bei Become The Next Creator

Um die Suche nach dem nächsten großen Creator-Talent für alle Teilnehmer*innen und Zuschauer*innen so unterhaltsam wie möglich zu gestalten, konnten Logitech und LG das Team hinter dem Contest noch einmal verstärken. Während Frodo von Frodoapparat und Fragstube mit ihrer unverwechselbaren Art durch die einzelnen Shows führten, konnte sich die renommierte Jury über drei neue Gesichter freuen.


Im letzten Jahr hatte Frodo noch in der Jury gesessen. Dieses Mal begleitete er den Contest als Moderator der wöchentlich erscheinenden Shows.
Unterstützt wurde er von Fragstube, der mit seinem Content inzwischen mehr als 52.000 Twitch-Abonennten hinter sich vereint – und vor allem für seinen Humor gefeiert wird.

Neben achNina, die ihre Community unter anderem mit interaktiven DIY-Streams unterhält, war mit Laura von Lightning Cosplay auch eine der bekanntesten Cosplayer*innen Deutschlands Teil der Jury. Varion, der mittlerweile mehr als 1,6 Millionen Follower auf YouTube zum Lachen bringt, komplettierte das fachkundige Trio, das während des Casts selbst großen Spaß hatte. „Die diesjährige Staffel von Become The Next Creator war auch eine tolle Gelegenheit für uns, neue kreative Menschen kennenzulernen, die man bisher noch nicht kannte“, sagt etwa Laura von Lightning Cosplay dazu.


Laura aka Lightning Cosplay hat schon unzählige Cosplay-Contests auf der ganzen Welt gewonnen. Mit der Wettbewerbssituation kennt sie sich also bestens aus.

Varion hat sich durch seine kreativen Sketche einen Namen gemacht. Als Jury-Mitglied nahm er den Humor der Teilnehmer fganz genau unter die Lupe.
Für ihren Account auf Twitch muss sich achNina immer wieder neu erfinden. Genau das erwartete sie auch von den Teilnehmer*innen, die sie als Mitglied der Jury bewertete.

Der kreativen Ader freien Lauf lassen

Zu sehen bekamen die drei YouTube-Größen die geballte Kreativität, die schon in den Bewerbungsvideos der Teilnehmer*innen zum Ausdruck kam. Neben der Angabe ihrer Daten sollten die Creator-Talente erzählen, warum gerade sie der nächste große Stern am Streamer*innen-Himmel sein könnten. In der Umsetzung waren ihnen schon hier keinerlei Grenzen gesetzt, wodurch die Favoriten der diesjährigen Steffel bereits eine erste Duftmarke setzen konnten.

All jene, die es bis in die Challenge-Wochen schafften, konnten schließlich ihr gesamtes Potenzial im Rahmen dreier unterschiedlicher Aufgaben unter Beweis stellen. Dabei bezogen sich die einzelnen Challenges jeweils auf die Themenschwerpunkte Stimme, Kreativität und die Fähigkeit, Inhalte zu produzieren. Auch hier galt wieder das Leitmotiv des gesamten Contests: die Kreativität kennt keine Grenzen und so begeisterten die Teilnehmer*innen mit kreativen Storylines und humorvollen Sketchen im Kurzfilm-Format.

„Become The Next Creator“ – Highlights

Begleitet wurden die Challenge-Wochen durch die beiden Sideline-Reporterinnen Miss Rage und xNadzika, die in dieser Rolle zum ersten Mal das Team rund um Become The Next Creator bereicherten. Unter den Teilnehmer*innen gingen die beiden Streamer*innen immer wieder auf Stimmenfang, um die Atmosphäre der Challenges so nahbar wie möglich zu machen. Damit jedoch noch nicht genug: Als Teil der großen Final-Show, in der die fünf besten Talente noch einmal im direkten Stream-Vergleich gegeneinander antraten, durften die beiden Sideline-Reporterinnen jeweils einen Bonuspunkt vergeben, der am Ende nicht unwesentlich zum Gesamtergebnis beitrug.


Letztes Jahr noch in der Jury, ging Miss Rage in diesem Jahr als Sideline-Reporterin auf Stimmenfang. Über ihren Twitch-Kanal erreicht sie knapp 370.000 Follower*innen.
Auf dem Twitch-Kanal von xNadzika wird gezockt, getanzt und gelacht. Als Sideline-Repoterin hat sie ihre gute Laune auf den gesamten Wettbewerb übertragen.

Nach Wochen der Entbehrung, der kreativen Arbeit und der technischen Feinjustierung war es schließlich Adrian Chudzynski aka Neoshin, der das restliche Teilnehmer*innenfeld hinter sich lassen konnte. Mit elf von insgesamt 17 möglichen Punkten überzeugte er nicht nur die Jury, sondern auch Sideline-Reporterin Miss Rage, die vom Content des Nachwuchs-Creators begeistert war: „Ich habe Neoshin durch Become The Next Creator kennengelernt und bin großer Fan geworden.“



Neoshin setzt sich gegen den Rest des Feldes durch

Neoshin selbst konnte die Wahl zum Next Creator von Logitech und LG selbst kaum glauben, hatte aber schon Pläne, wie es für ihn und die anderen Teilnehmer*innen weitergehen könnte. „Wir wollen alle zusammen ein gemeinsames Video drehen und auch darüber hinaus plane ich mit vereinzelten Personen weitere Projekte.“


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als Gewinner der diesjährigen Staffel stehen Neoshin nun erst einmal zahlreiche Türen offen. Neben einem leistungsfähigen Hardware-Paket von Logitech und LG profitiert Adrian auch von individuellen Coachings und jenem Support, den es braucht, um es als Streamer und Creator möglicherweise tatsächlich nach ganz oben zu schaffen. Seinen Mitbewerber*innen machte der bescheidene Sieger im Moment des Triumphs noch einmal Mut: „Allen die nicht gewonnen haben kann ich sagen: Bleibt dran und verfolgt eure Träume!“